Schale spendet an Kinderkrebshilfe Münster und Palliativstation Thuine

Ibbenbrener Volkszeitung 25.2.2017 Henrika Huil Fotografin

Der Träger- und Förderverein Dorfgemeinschaftseinrichtungen Schale e.V. hat zwei Jahre nach der erfolgreichen 1125-Jahr-Feier "Ein Dorf feiert und hilft" sein Versprechen eingelöst und jeweils 500,- € an zwei gemeinnützige Vereine gespendet.
Die Kinderkrebshilfe Münster e.V. gegründet vor 35 Jahren , hilft in der Zeit der Behandlung das Leben lebenswert, für Kinder und Eltern zu machen. Mit dem Geld möchten sie z.B. Therapeuten, Erzieher/-innen fördern und schulen, Behandlung und Forschung unterstützen, Nachsorgeprojekte und Familien unterstützen, sagte Ulrike Philipsen vom Vorstand der Kinderkrebshilfe.
Die andere soziale Einrichtung ist die Palliativstation Thuine, die im benachbartem Emsland ist. Auch hier wird das Geld für Fortbildungsmaßnahmen der eigenen Mitarbeiter eingesetzt, teilte Dr. Kröger, leitender Arzt der Palliativstation mit. Durch die Fortbildungsmaßnahmen könnten Patienten und Angehörige sehr geholfen werden.
Helmut Lubahn, Ortsvorsteher von Schale, sagte in einem Rückblick, das man mit dem Thema Organspende bei der 1125-Jahr-Feier den Tod und das Leben in Verbindung gebracht hat und über 1125 Organspendeausweise unterschrieben wurden. Herr Lubahn freute sich, das das Jubiläumsfest so gut verlaufen ist und das die Spenden der Sponsoren dazu beigetragen haben, das man diese Spendenaktion durchführen konnte.

 

 

 

Schale erhält Silbermedaille

2. Platz bei "Unser Dorf hat Zukunft"

Bei dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" belegte Schale den 2. Platz und die Urkunde wurde durch Landrat Kubendorff überreicht. Leider konnte man nicht den ersten Platz erreichen, obwohl man mit einer tollen Präsentation, einem Videoclip, Ausbau der Glasfasertechnik und eine Grund- und Nahversorgung die Jury beeinruckt hatte.

Weiterlesen: Schale erhält Silbermedaille