Herzlich Willkommen in Schale

Schale, Gemeinde Hopsten       ca.  1.450 Einwohner

Schale liegt ca. 7 km nördlich des Hauptortes Hopsten im äußersten Norden des Kreises Steinfurt und grenzt im Westen, Norden und Osten an die niedersächsischen Gemeinden Freren, Fürstenau und Neuenkirchen (b. Bramsche). Die nördliche Grenze des Ortes bildet gleichzeitig die Landesgrenze zu Niedersachsen.
Die älteste urkundliche Erwähnung von Schale datiert aus dem Jahre 890. Demnach besaßen die Klöster Werden und Corvey Grundrechte an Schale. In dieser Urkunde wird der Name Schale mit „Scaldi” angegeben. Mit der Gebietsreform wurde Schale 1975 in die Gemeinde Hopsten eingegliedert und ist seitdem wie Halverde ein Ortsteil der Gemeinde Hopsten.
Schale hat sich seit jeher als selbständige Einheit entwickelt und stellt sich auch heute noch als Dorf in einer landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft dar.

 

AKTUELLES

Ferienspaß 2017

Schaler Ferienspaß-Aktion vom 15.07. - 28.08.2017

 

Ferienspass17Deckblatt

 

In diesem Sommer wird ein abwechselungsreiches Ferienprogramm von den Schaler Vereinen und Verbänden angeboten.

Die Schirmherrschaft übernimmt die Gemeinde Hopsten bei den verschiedenen Aktionen.

Progamm als pdf ansehen

 

Schale spendet an Kinderkrebshilfe Münster und Palliativstation Thuine

Ibbenbrener Volkszeitung 25.2.2017 Henrika Huil Fotografin

Der Träger- und Förderverein Dorfgemeinschaftseinrichtungen Schale e.V. hat zwei Jahre nach der erfolgreichen 1125-Jahr-Feier "Ein Dorf feiert und hilft" sein Versprechen eingelöst und jeweils 500,- € an zwei gemeinnützige Vereine gespendet.
Die Kinderkrebshilfe Münster e.V. gegründet vor 35 Jahren , hilft in der Zeit der Behandlung das Leben lebenswert, für Kinder und Eltern zu machen. Mit dem Geld möchten sie z.B. Therapeuten, Erzieher/-innen fördern und schulen, Behandlung und Forschung unterstützen, Nachsorgeprojekte und Familien unterstützen, sagte Ulrike Philipsen vom Vorstand der Kinderkrebshilfe.
Die andere soziale Einrichtung ist die Palliativstation Thuine, die im benachbartem Emsland ist. Auch hier wird das Geld für Fortbildungsmaßnahmen der eigenen Mitarbeiter eingesetzt, teilte Dr. Kröger, leitender Arzt der Palliativstation mit. Durch die Fortbildungsmaßnahmen könnten Patienten und Angehörige sehr geholfen werden.
Helmut Lubahn, Ortsvorsteher von Schale, sagte in einem Rückblick, das man mit dem Thema Organspende bei der 1125-Jahr-Feier den Tod und das Leben in Verbindung gebracht hat und über 1125 Organspendeausweise unterschrieben wurden. Herr Lubahn freute sich, das das Jubiläumsfest so gut verlaufen ist und das die Spenden der Sponsoren dazu beigetragen haben, das man diese Spendenaktion durchführen konnte.

 

 

 

1.125 Jahre Schale

Mit einem 3-tägigen Festprogramm feierte Schale sein 1.125jähriges Bestehen. 

 Programm als pdf anschauen

Weiterlesen ...

weitere Neuigkeiten